logo
  • Home
  • aalev.info | Antifaschistische Aktion LEVerkusen - Film

Film

  • Alerta – Die Antifa-Kneipe | jeden 1. Mittwoch im Monat im Kulturausbesserungswerk - KAW

    jeden 1. Mittwoch im Monat im Kulturausbesserungswerk - KAW

    Kein Bock auf Nazis, FCK AFD, Refugees Welcome, Love Music - Hate Fascism, Netzpolitik, Support your local Antifa...
    Ab September gibt es im Kulturausbesserungswerk in Leverkusen (Kolbergerstraße 95a, 51381 Leverkusen) in Leverkusen jeden ersten Mittwoch   – Die Antifa-Kneipe, mit der wir Euch einen Raum zum austauschen, diskutieren und organisieren bieten wollen.

    Monatlich erwartet Euch ein politischer Input über aktuelle Themen, lokal und international, vom Vortrag bis zur Filmvorführung mit anschließender Diskussion. Kommt vorbei auf ein Kaltgetränk, zu spannenden Inhalten oder einfach um gleichgesinnte Menschen kennenzulernen.

    Wir freuen uns auf Euch – Eure Antifaschistische Aktion LEVerkusen - [AALEV]

  • Alerta - Die Antifa-Kneipe am 6. März 2019

    6. März 2019 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: „Filmvorführung: Festival der Demokratie“Am 7. und 8. Juli 2017 trafen sich die Regierungsvertreter der EU und die 19 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer der Erde in Hamburg. Innensenator Andy Grote kündigte das G20-Treffen als „Festival der Demokratie“ an. Über 30.000 Polizisten waren in der Stadt um das Treffen zu schützen, 100.000 Menschen kamen, um dagegen zu demonstrieren.

    In der Alerta – Die Antifa-Kneipe am 6. März 2019 zeigen wir Euch den Dokumentarfilm „Festival der Demokratie“.

    Filmemacher Lars Kollros hat den G20-Gipfel mit der Kamera begleitet. In seiner Doku „Festival der Demokratie“ konzentriert er sich inchronologischer Sichtweise auf die Taktik und das Vorgehen der Polizei, welches zur Eskalation der Ereignisse führte – angefangen mit der Entscheidung, das Oberkommando dem umstrittenen Hartmut Dudde zu geben, über das Verbot der Camps und die Räumung jenes in Entenwerder, die aggressive Eskalation bei der „Welcome to Hell“-Demo und das Zaudern bei den Schanzenkrawallen bis hin zum zunehmend panischen, gewalttätigen Verhalten einzelner Polizisten nach den Schanzenkrawallen – resultierend aus einer Fehlplanung und Unterbesetzung, die eine totale Überforderung der Einsatzkräfte zur Folge hatte.

    Im Anschluss wird es Raum für eine Diskussion geben.
    Eine Kooperationsveranstaltung mit SJD - Die Falken KV Leverkusen.

    6. März 2019 | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen

     

  • Alerta - Die Antifa-Kneipe am 6. März 2019

    6. März 2019 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: „Filmvorführung: Festival der Demokratie“Am 7. und 8. Juli 2017 trafen sich die Regierungsvertreter der EU und die 19 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer der Erde in Hamburg. Innensenator Andy Grote kündigte das G20-Treffen als „Festival der Demokratie“ an. Über 30.000 Polizisten waren in der Stadt um das Treffen zu schützen, 100.000 Menschen kamen, um dagegen zu demonstrieren.

    In der Alerta – Die Antifa-Kneipe am 6. März 2019 zeigen wir Euch den Dokumentarfilm „Festival der Demokratie“.

    Filmemacher Lars Kollros hat den G20-Gipfel mit der Kamera begleitet. In seiner Doku „Festival der Demokratie“ konzentriert er sich inchronologischer Sichtweise auf die Taktik und das Vorgehen der Polizei, welches zur Eskalation der Ereignisse führte – angefangen mit der Entscheidung, das Oberkommando dem umstrittenen Hartmut Dudde zu geben, über das Verbot der Camps und die Räumung jenes in Entenwerder, die aggressive Eskalation bei der „Welcome to Hell“-Demo und das Zaudern bei den Schanzenkrawallen bis hin zum zunehmend panischen, gewalttätigen Verhalten einzelner Polizisten nach den Schanzenkrawallen – resultierend aus einer Fehlplanung und Unterbesetzung, die eine totale Überforderung der Einsatzkräfte zur Folge hatte.

    Im Anschluss wird es Raum für eine Diskussion geben.
    Eine Kooperationsveranstaltung mit SJD - Die Falken KV Leverkusen.

    6. März 2019 | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen

     

  • Alerta - Die Antifa-Kneipe:
    Filmvorführung: Im Inneren Kreis

    5. Februar 2020 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: Filmvorfühung „Im Inneren Kreis“Kennst du deine Freundin wirklich oder kennt sie nur dich?

    Was Bespitzelung und Überwachung mit Betroffenen machen kann, zeigt der Dokumentarfilm „Im Inneren Kreis“ von Claudia Morar und Hannes Obens.

    Ist die Polizei außer Rand und Band oder sind verdeckte Ermittlungen ein notwendiges Übel?
    Wie frei ist man, wenn es keinen Raum für Vertrauliches gibt?
    Wann ist Demokratie durch Überwachung gefährdet?
    Darf der Staat in die Privat- und Intimsphäre von Menschen eindringen?

    Jahrelang forschte die Verdeckte Ermittlerin Iris P. Menschen aus der linken Szene in Hamburg aus. Sie baute Freundschaften auf und nutzte sogar intime Beziehungen, um an Informationen zu gelangen. 2014 wurde sie medien-wirksam enttarnt, die Idee zum Dokumentarfilm entstand. Während der Dreharbeiten flogen zwei weitere Undercover-Polizistinnen in Hamburg auf.

    Der Dokumentarfilm rollt Fälle in Hamburg und Heidelberg auf und lässt Betroffene und Verantwortliche zu Wort kommen: Auf der einen Seite Überwachte aus der linken Szene und Studierende, auf der anderen Seite Vertreter des Staates. Im Inneren Kreis zeigt, wie sich verdeckte Ermittlungen auf Menschen auswirken und fragt nach dem Preis von Überwachung für die gesamte Gesellschaft.

    Nach dem Film gibt es noch Raum für Fragen, Austausch und Diskussion.

    Wir freuen uns auf Euch – Eure Alerta-Crew

    5. Februar 2020 | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen

  • Alerta - Die Antifa-Kneipe:
    Filmvorführung: Im Inneren Kreis

    5. Februar 2020 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: Filmvorfühung „Im Inneren Kreis“Kennst du deine Freundin wirklich oder kennt sie nur dich?

    Was Bespitzelung und Überwachung mit Betroffenen machen kann, zeigt der Dokumentarfilm „Im Inneren Kreis“ von Claudia Morar und Hannes Obens.

    Ist die Polizei außer Rand und Band oder sind verdeckte Ermittlungen ein notwendiges Übel?
    Wie frei ist man, wenn es keinen Raum für Vertrauliches gibt?
    Wann ist Demokratie durch Überwachung gefährdet?
    Darf der Staat in die Privat- und Intimsphäre von Menschen eindringen?

    Jahrelang forschte die Verdeckte Ermittlerin Iris P. Menschen aus der linken Szene in Hamburg aus. Sie baute Freundschaften auf und nutzte sogar intime Beziehungen, um an Informationen zu gelangen. 2014 wurde sie medien-wirksam enttarnt, die Idee zum Dokumentarfilm entstand. Während der Dreharbeiten flogen zwei weitere Undercover-Polizistinnen in Hamburg auf.

    Der Dokumentarfilm rollt Fälle in Hamburg und Heidelberg auf und lässt Betroffene und Verantwortliche zu Wort kommen: Auf der einen Seite Überwachte aus der linken Szene und Studierende, auf der anderen Seite Vertreter des Staates. Im Inneren Kreis zeigt, wie sich verdeckte Ermittlungen auf Menschen auswirken und fragt nach dem Preis von Überwachung für die gesamte Gesellschaft.

    Nach dem Film gibt es noch Raum für Fragen, Austausch und Diskussion.

    Wir freuen uns auf Euch – Eure Alerta-Crew

    5. Februar 2020 | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen

  • 28. September 2016 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: „Les Sauteurs – Those who jump“ 28. September 2016: Filmvorführung
    mit anschließender Diskussion

    Im Film dokumentiert Abou Bakar Sidibé sein Leben auf der Flucht. In der spanischen Enklave Melillia werden die EU und Afrika durch eine hochgesicherte Grenzanlage getrennt.

    Das Warten auf den nächsten „Sprung“ und das Leben im informellen Camp geben einen Einblick in den Alltag und die soziale Organisation im Camp.

    Eine Veranstaltung des Flüchtlingsrat Leverkusen in Kooperation mit Alerta – Die Antifa-Kneipe im Rahmen der Interkulturellen Woche.

    28. September 2016 | 19:00 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen