logo
  • Home
  • Alerta – Die Antifa-Kneipe

Alerta – Die Antifa-Kneipe

Alerta – Die Antifa-Kneipe | jeden 1. Mittwoch im Monat im Kulturausbesserungswerk - KAW

jeden 1. Mittwoch im Monat im Kulturausbesserungswerk - KAW

Kein Bock auf Nazis, FCK AFD, Refugees Welcome, Love Music - Hate Fascism, Netzpolitik, Support your local Antifa...
Ab September gibt es im Kulturausbesserungswerk in Leverkusen (Kolbergerstraße 95a, 51381 Leverkusen) in Leverkusen jeden ersten Mittwoch   – Die Antifa-Kneipe, mit der wir Euch einen Raum zum austauschen, diskutieren und organisieren bieten wollen.

Monatlich erwartet Euch ein politischer Input über aktuelle Themen, lokal und international, vom Vortrag bis zur Filmvorführung mit anschließender Diskussion. Kommt vorbei auf ein Kaltgetränk, zu spannenden Inhalten oder einfach um gleichgesinnte Menschen kennenzulernen.

Wir freuen uns auf Euch – Eure Antifaschistische Aktion LEVerkusen - [AALEV]

Mobi-Vortrag zur antifaschistischen Demo am 9. Februar in Düsseldorf!

Alerta - Die Antifa-Kneipe am 6. Februar 2019

6. Februar 2019 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: „Gemeinsam zur antifaschistischen Demo am 9. Februar in Düsseldorf!“Unter dem Motto „Kein Platz für rechte Schläger in Düsseldorf-Eller und überall! Gemeinsam auf die Straße gegen Rassismus und Neonazis!“ findet am 9. Februar 2019 eine antifaschistische Bündnisdemonstration in Düsseldorf statt, zu der auch wir als Antifaschistische Aktion LEVerkusen - [AALEV] aufrufen.

Hintergrund der Demonstration ist die zunehmende Präsenz gewalttätiger Gruppen aus dem rechten Hooligan-Milieu mit Anbindung an die organisierte extreme Rechte. Vor dem Hintergrund eines zunehmenden rassistischen Klimas in Deutschland betätigen sich diese als völkische „Bürgerwehren“ und möchten dem „braven deutschen Bürger“ beim Vortragen von Protesten gegen eine angebliche „Messereinwanderung“ und „Ausländerkriminalität“ als „stabile Truppe“ zur Seite stehen.

Ebenso wie beispielsweise in Essen und Köln hat sich auch in Düsseldorf eine solche Truppe gebildet, die sich „Bruderschaft Deutschland“ nennt und schon mehrfach durch Stadtteil-Patrouillen und körperliche Angriffe in Erscheinung getreten ist, so beispielsweise bei den Angriffen auf Gegendemonstrant_innen während der „Patrioten NRW“-Demo am 17. November 2018 in Düsseldorf. Zugleich beteiligt sich die „Bruderschaft“ an der übelsten Hetze gegen Geflüchtete und versucht mit ihrem Auftreten Angsträume zu schaffen.

In der Alerta – Die Antifa-Kneipe am 6. Februar wird es sowohl Infos zur Düsseldorfer Demo als auch zur „Bruderschaft Deutschland“ geben.

Den Aufruf „Kein Platz für rechte Schläger in Düsseldorf-Eller und überall!“ zur Demonstration am 9. Februar 2019 in Düsseldorf findet ihr hier.

6. Februar 2019 | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen

 

2018 - Antifaschistischer Jahresrückblick

Alerta - Die Antifa-Kneipe am 2. Januar 2019

2. Januar 2019 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: „2018 - Antifaschistischer Jahresrückblick“Das Jahr 2018 ist gelaufen und es ist einiges passiert:

Neben einer immensen Zunahme an Klima-Protest Symphatisant*innen, der Spaltung der CSU-Wählerschaft in Landschaftsfreunde und Bazis und neuen Maßstäben an Kriminalisierung von Seenotretter*innen und staatlich subventionierter Gewalt gegen Geflüchtete im Mittelmeer wurde auch auf lokaler Ebene einiges in Bewegung gesetzt.

Und genau darüber möchten wir uns gemeinsam mit Euch in dieser Alerta – Die Antifa-Kneipe im entspannten Umfeld austauschen!

Wir freuen uns mit Euch im winterlichen Suppenambiente eine Revue über Sitzblockaden in Wiesdorf, die Großdemos gegen das neue Polizeigesetz oder das wundervolle Konzert von Esther Bejerano und der Microphone Ma a im KAW zu halten!

Herein zum revolutionären Jahresrückblick!

2. Januar 2019 | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen

 

#NoPolGNRW - Die Zweite

Alerta - Die Antifa-Kneipe am 5. Dezember 2018

5. Dezember 2018 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: „#NoPolGNRW - Die Zweite | Vortrag über die Pläne zum neuen Polizeigesetz in NRW“Vortrag über die Pläne zum neuen Polizeigesetz in NRW

Wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt plant die NRW-Landesregierung eine massive Verschärfung des Polizeigesetzes. Nach einer Großdemonstration und breitem Widerstand im Sommer wurde die Verabschiedung vertagt.
Nach einigen kleineren Änderungen soll das Gesetz jetzt aber noch im Dezember durchgedrückt werden.

Die geplanten Verschärfungen hebeln grundlegende rechtsstaatliche Prinzipien wie die Unschuldsvermutung und Gewaltenteilung aus.

Es gilt sich also nach wie vor einige wichtige Fragen zu stellen: Was ist die „drohende Gefahr“? Ist dies mit den Grundrechten vereinbar? Öffnet es dem „racial profiling“ Tür und Tor? Wer wird wann abgehört? Was ist der Unterschied zwischen dem Gesetz in NRW und dem in Bayern?

Wir organisieren die Veranstaltung in Kooperation mit den Falken Leverkusen um diese wichtigen Fragen zu klären.

Nach dem Vortrag von Rechtsanwalt Christian Mertens ist Zeit für eine Diskussionsrunde.
Da auch im Dezember wieder viele Aktionen geplant sind laden wir Euch herzlich zu dieser Info- und Mobilisierungsveranstaltung ein.

Den Angriff auf unsere Grundrechte und Freiheit abwehren!
„Polizeigesetz NRW stoppen!“

5. Dezember 2018 | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen

 

Lesung: Kein Schlusswort

Alerta - Die Antifa-Kneipe am 3. Oktober 2018 - fällt aus

3. Oktober 2018 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: „Lesung: Kein Schlusswort | Plädoyers im NSU-Prozess“

Plädoyers im NSU-Prozess

Nazi-Terror - Sicherheitsbehörden - Unterstützernetzwerk

Am Mittwoch, den 11. Juli 2018, ist nach fünf Jahren das Urteil im ersten NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München gesprochen worden.

Seit diesem Tag ist die juristische Aufarbeitung der Taten des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ vorerst beendet. Nicht beendet ist damit die Aufklärung des gesamten NSU-Komplexes. Die Aufdeckung seiner Strukturen und die Verstrickungen staatlicher Sicherheitsbehörden darin steht weiterhin aus. Es bleibt nicht zuletzt die Ungewissheit mit der die Angehörigen der Mordopfer und die Opfer der Sprengstoffanschläge weiterhin leben müssen.

In der Alerta – Die Antifa-Kneipe im Oktober wird einer Rechtsanwälte der Nebenkläger*innen, Alexander Hoffmann, aus dem Buch „Kein Schlusswort – Nazi-Terror - Sicherheitsbehörden – Unterstützernetzwerk. Plädoyers im NSU-Prozess“ lesen.

Viele der Plädoyers aus dem Buch sind auch eine Abrechnung mit dem gebrochenen Aufklärungsversprechen der Bundeskanzlerin. Denn statt Antworten zu bekommen, bleiben Angehörige und Betroffene mit unzähligen unbeantworteten Fragen zurück. Daher bedeutete die Urteilsverkündung nach fünf Jahren Prozessdauer für die meisten Betroffenen und ihre Anwält*innen kein Ende, sondern ein neuer Auftakt für eine dringend notwendige Aufklärung.

Kein Schlussstrich!
Das Urteil darf nicht das Ende der Aufklärung bedeuten!

3. Oktober 2018 Die Veranstaltung fällt aus | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen

 

G20-Gipfel in Hamburg

Alerta - Die Antifa-Kneipe am 5. September 2018

Ein Versuch einer Aufarbeitung

5. September 2018 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: „G20-Gipfel in Hamburg - Ein Versuch einer Aufarbeitung“„Ein Festival der Demokratie“ – als solches wurde der G20 Gipfel 2017 vom Hamburger Senat angepriesen, es seie nicht mit Ausschreitungen zu rechnen, diese werden durch eine deeskalierende Strategie garnicht erst zustande kommen. Soviel zur Theorie.

Tatsächlich war der Gipfel ein Desaster in jeglicher Hinsicht. Die linke Szene wurde von den Medien plakativ als „Gewaltbereite  Chaoten-Versammlung“ abgefertigt, der Staat führte einen der größten und aggresivsten Polizeieinsätze der Geschichte der BRD, mit sehr einseitigen Konsequenzen und die eigentliche  Protestbewegung, die zu Tausenden auf die Straße ging und eine der größten Demonstrationen in Hamburg seit den 80er Jahren solidarisch und vielfältig auf die Beine stellte, wurde einfach „links liegen gelassen“.

Wir versuchen ein Bild des Gipfels aus unterschiedlichen  Blickwinkeln zu geben, und gemeinsam mit Euch, das Geschehene aufzuarbeiten und zu diskutieren.

Wir freuen uns auf Euch! Der Kampf geht weiter!

5. September 2018 | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen