logo
  • Home

I Furiosi

  • G20 im Juli - Wir fahren nach Hamburg. Kommst Du mit?

    7. Juni 2017 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: „Wir fahren nach Hamburg. Kommst Du mit? – Ein Überblick über den G20-Gipfel und die geplanten Gegenproteste“Ein Überblick über den G20-Gipfel in Hamburg und die geplanten Gegenproteste

    Vortrag der Gruppe I Furiosi aus Düsseldorf

    Die zwanzig wirtschaftlich und politisch mächtigsten Staaten der Welt versammeln sich am 7. – 8. Juli hinter hohen Mauern und vielen Polizeiketten zu einem Gipfeltreffen, um abgeschottet über ökonomische Fragen eines krisenhaften Kapitalismus zu sprechen.

    Das Gastland Deutschland empfängt unter anderen Regierungschefs autoritärer Regime mit kriegsführenden Militärblöcken und Menschen, die die globale Ausbeutung vorantreiben und damit für Krieg, Flucht und Armut verantwortlich sind.

    Wer zu G20 einlädt, lädt auch Proteste ein.

    Unser Ziel: Die Machtinszenierung der Gipfelteilnehmer*innen massenhaft, unberechenbar und solidarisch stören, blockieren und sabotieren. Wir haben an diesem Abend I Furiosi aus Düsseldorf zu Gast die uns erzählen warum es wichtig und richtig ist zu den Protesten Anfang Juli nach Hamburg zu fahren und wie die Pläne aussehen werden. I Furiosi ist organisiert in der interventionistischen Linken [IL]und beteiligt sich mit uns zusammen an den bundesweiten Vorbereitungen für die Aktionen.

    7. Juni 2017 | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen
  • G20 im Juli - Wir fahren nach Hamburg. Kommst Du mit?

    7. Juni 2017 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: „Wir fahren nach Hamburg. Kommst Du mit? – Ein Überblick über den G20-Gipfel und die geplanten Gegenproteste“Ein Überblick über den G20-Gipfel in Hamburg und die geplanten Gegenproteste

    Vortrag der Gruppe I Furiosi aus Düsseldorf

    Die zwanzig wirtschaftlich und politisch mächtigsten Staaten der Welt versammeln sich am 7. – 8. Juli hinter hohen Mauern und vielen Polizeiketten zu einem Gipfeltreffen, um abgeschottet über ökonomische Fragen eines krisenhaften Kapitalismus zu sprechen.

    Das Gastland Deutschland empfängt unter anderen Regierungschefs autoritärer Regime mit kriegsführenden Militärblöcken und Menschen, die die globale Ausbeutung vorantreiben und damit für Krieg, Flucht und Armut verantwortlich sind.

    Wer zu G20 einlädt, lädt auch Proteste ein.

    Unser Ziel: Die Machtinszenierung der Gipfelteilnehmer*innen massenhaft, unberechenbar und solidarisch stören, blockieren und sabotieren. Wir haben an diesem Abend I Furiosi aus Düsseldorf zu Gast die uns erzählen warum es wichtig und richtig ist zu den Protesten Anfang Juli nach Hamburg zu fahren und wie die Pläne aussehen werden. I Furiosi ist organisiert in der interventionistischen Linken [IL]und beteiligt sich mit uns zusammen an den bundesweiten Vorbereitungen für die Aktionen.

    7. Juni 2017 | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen